BACK TO TOP

 

Leistungsfähigkeit und Erfolg eines Unternehmens werden entscheidend durch rationelle Arbeitsplätze und -abläufe geprägt.

Voraussetzung dafür sind systematisch ermittelte Prozessdaten z. B. nach REFA.

Wir erarbeiten für ihr Unternehmen:

  • Prozessanalysen und -optimierung
  • Zeitstudien
  • Arbeitswertermittlung

Die Zeit, die für die Ausführung eines Arbeitsvorganges benötigt wird, ist ein zentraler Faktor für die Planung von Fertigungsabläufen. Einerseits können die erforderlichen Zeiten durch eine Zeitaufnahme (REFA: Messen mit einer Stoppuhr und Bewertung der Arbeitsleistung) ermittelt werden. Für die Planung von Arbeitssystemen bietet sich aber eine andere Vorgehensweise an: die Anwendung der "SYSTEME VORBESTIMMTER ZEITEN".

MTM = Methods Time Measurement

 

1) REFA

seit 1977 Bezeichnung des 1924 gegründeten Reichsausschuss für Arbeitszeitermittlung; seitdem mehrmals umbenannt. Technisch-wissenschaftlicher Verband mit gemeinnützigen Zielen; Sitz der Hauptgeschäftsführung in Darmstadt.

Aufgabenbereich:

  1. Entwicklung praktikabler Methoden zur Verbesserung der Wirschaftlichkeit und zur Humanisierung der Arbeit (REFA-Lehre);
  2. Verbreitung der REFA-Lehre in Lehrveranstaltungen (REFA-Ausbildung); auf Tagungen und durch Herausgabe der REFA-Methodenlehren und weiterer Buchreihen sowie Fachzeitschriften;
  3. Umsetzung der REFA-Lehre in Betrieben aller Wirtschaftszweige sowie der öffentlichen und privaten Verwaltung.

Bedeutung:

Die REFA-Arbeit wird von Gewerkschaften und Arbeitgebern gleichermaßen anerkannt.

Ergebnisse von Zeitstudien bzw. Zeitaufnahmen werden vielseitig genutzt, z. B. in Projekten zur Verbesserung und Rationalisierung von Abläufen und Prozessen, als Leistungsvorgabe, für Planzeitbausteine, für Kalkulationen, Vergleiche und vieles andere mehr. REFA Consulting gehört zur "Erfinder-Organisation". Unternehmensberatung in Zeitwirtschaft gehört zur REFA-Kernkompetenz.

2) MTM

Die Arbeitswissenschaft definiert die Systeme vorbestimmter Zeiten als Verfahren, mit denen Soll-Zeiten für das Ausführen solcher Vorgangselemente bestimmt werden können, die vom Menschen voll beeinflußbar sind. Aus der Anwendung der Systeme der vorbestimmten Zeiten ergeben sich wesentliche Hinweise für die Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsmethoden operationsanalytischer Methoden.

MTM-Verfahren

Dieses im Jahre 1940 erstmals von seinen Entwicklern Maynard, Schwab und Stegemerten vorgestellte Kleinstzeitverfahren hat - nach einigen Modifikationen - insbesondere im deutschsprachigen Raum die mit Abstand größte Verbreitung gefunden. Um für viele Branchen eine wirtschaftliche MTM-Anwendung zu ermöglichen, wurden bis heute einige auf dem MTM-Verfahren basierende neue Verfahren entwickelt, von denen in Deutschland die Standarddaten der deutschen MTM-Vereinigung am verbreitesten sind. Wie alle Kleinstzeitverfahren beruht das MTM-Verfahren auf folgenden Grundüberlegungen:

  • Jeder manuelle Ablauf besteht aus verschiedenen erkennbaren Grundbewegungen.
  • Jeder Grundbewegung ist ein konstanter Normzeitwert zuzuordnen, der in seiner Höhe durch erfaßte Zahlenwerte und durch verschiedene Klassen der Einflussgrößen (vor)bestimmt ist.

Ausgehend von diesen Tatsachen kann man feststellen, daß die Systeme allgemein recht einfach sind.

MTM unterscheidet acht Grundbewegungen der Hand und der Finger, zwei Blickfunktionen, sowie eine Anzahl von Körper-, Bein- und Fußbewegungen. Es werden alle Einflüsse, wie z. B Länge einer Bewegung, Lage, Form, Größe und Gewicht eines Gegenstandes, die für die Zeitwerte der Grundbewegung bestimmend sind, berücksichtigt.

Bei einer MTM-Analyse sind im wesentlichen zwei Grundaufgaben zu erfüllen:

  1. Erkennen der Grundbewegungen, die beim untersuchten Arbeitsablauf benutzt werden.
  2. Hinzufügen der Zeitwerte für jede dieser Grundbewegungen.

Dokumentation

dokumentation bwDie Technische Dokumentation beschreibt die Bedienung technischer Produkte durch den Anwender/Verbraucher.

Konstruktion

konstruktion bwWir unterstützen Sie bei der Konstruktion von Betriebsmitteln, Vorrichtungen und Sondermaschinen.

Arbeitsmethodik

arbeitsmethodik bwLeistungsfähigkeit und Erfolg eines Unternehmens werden entscheidend durch rationelle Arbeitsplätze und -abläufe geprägt.

Übersetzung

uebersetzung bwWir sind Ihr zuverlässiger Partner für professionelle Übersetzungen technischer Literaturen.

Projektmanagement

projektmanagement bwWir übernehmen für Sie die Projektplanung, - koordination, -überwachung, -steuerung.

    Besuchen Sie uns auch auf:   xing             linkedin         anu            Mitglied bei: tekom